Bitter & Zart auf Reisen

Eben noch auf dem Schokoball…

Unsere Lieblingsschokodamen sind nun schon seit einer Woche fort. Tapfer halten wir Daheimgebliebenen die Stellung, erinnern uns an die aufwendigen Styling-Arien für den Schokoball und können uns kaum vorstellen, wie die beiden sich im Dschungel zurechtfinden.
Laut Reiseplanung müssten unsere zwei Weltenbummler jetzt vom Besuch in Macas bei der NGO Chankuap auf dem Weg Richtung Mendez sein. Chankuap ist eine kirchliche NGO, die finaziell von dem Orden der Salesianer unterstützt wird. Sie kaufen und verarbeiten Gewürze, Erdnüsse, Kaffee und Kakao.
Frau BitterFrau Zart
In Mendez werden sie den Tag auf einer Finka verbringen, auf der Kakao, Vanille, Ingwer, Macadamianüsse, Früchte und vieles mehr angebaut werden. Und dann gibt es dort auch noch eine Schnapsbrennerei…
Da wünschen wir den beiden ein fröhliches Prost in die Ferne und versüßen uns die Zeit mit etwas heißer Schokolade, die wir mit Schokoladenlikör verfeinert haben. Und prosten damit zurück!

Zurück zur Liste

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare zu “Eben noch auf dem Schokoball…

  1. hans ede sagt:

    lümmelt mal nich so rum da im laden mit likör un so!
    die beiden seriösen damen auf den fotos sehen alles, glaub ich 😉
    dachte zuerst, in quito hätte ein business-fotostudio aufgemacht…
    liebste grüsse nach ecuador und nach ffm!
    ich freu mich auf geschichten.

  2. Tikimiki sagt:

    Ich bin so stolz auf euch. Ich freuh mich schon auf den Dia-Abend und diesen Tollen Vorführeffekt das daß nicht so schlimm ist mit den Vogelspinnen.” Man kann die ruhig anfassen!” …die tun nichts…” und das aus dem Mund von Frau Fürstenberger & Frau Seidel. Wow! Ich würde wie Dirk Bach den Dschungel zusammen schrein. Stolz! DD

  3. Kathrin sagt:

    Meine lieben Abenteurerinnen,
    nun fragt sich die Fangemeinde langsam, ob die Damen von aufrührerischen Schokoladen-Guerillas in die unzugänglichen Tiefen des Urwaldes entführt wurden….wo sind sie, die vielen kleinen Internet-Cafés, die Euch einen klapprigen PC zur Verfügung stellen, um uns endlich wieder mit Fotos zu füttern?
    Oder seid Ihr gar auf die Idee gekommen, eine eigene kleine Plantage zu gründen?
    Ich hoffe, es geht Euch gut und schliesse mich denen an, die mit Spannung neuen Reisedokumentationen entgegenfiebern….
    Bis bald, Euer Schweizer Schokoladen-Maidle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.