Bitter & Zart

Das feine Püppchen

Es war eine finstere, kalte Nacht im Dezember, kurz vor Weihnachten. Der Schnee fiel in schweren Flocken auf die Straßen der kleinen Stadt.
BZ_4838
In der kleinen Chocolaterie am Kirchplatz war alles ruhig, aber auf einmal hörte man ein leises Klick-Klick und das Püppchen im Schaufenster öffnete seine Äuglein.
Und so erwachten wie in jeder Nacht in der Chocolaterie alle Schokoladenfiguren und der Raum wurde von Stimmen, Gelächter und leiser Musik erfüllt. Die Schokoladen-Weihnachtsmänner tanzten mit den Schokoladen-Engelein und die Schokoladenbäume wiegten sich langsam dazu im Takt. Das Püppchen lachte und hatte sehr viel Spass.
Die Schokoladenpinguine rannten mit den Marzipan-Eisbären um die Wette und die Fondant-Schneemänner hielten sich vor Lachen ihre dicken Bäuche.
Als es Mitternacht schlug, ging wie in jeder Nacht das Licht in der Chocolaterie aus und alle rannten an ihre Plätze, aber nicht jeder findet immer seinen gewohnten Platz und so wundern sich jeden Morgen die Schokodamen im Monat Dezember, warum das feine, kleine Püppchen immer an einem anderen Platz sitzt und verschmitzt lächelt.
Foto Andreas Schmidt Offenbach.

Zurück zur Liste